Stamm der Shuar

Stamm der Shuar

Indigene Gemeinschaft

Shuar ist eine indigene Gemeinschaft, eine Nation, die im Amazonasbecken in Südamerika beheimatet ist. Ursprünglich stammen sie aus dem ecuadorianischen Amazonas-Regenwald. Die vollständige Bevölkerung in Ecuador umfasst 180.000 Menschen.

Sprache

Ihre indigene Sprache ist „Shuar“.

Location Spezial Adventures

Die Kommune „Tawasap“, die Schauplatz für unsere Special Adventures ist, besteht aus 49 Mitgliedern.

Im Einklang mit der Natur

Alle Bewohner arbeiten und leben im Einklang mit dem Regenwald. Die Shuar bewirtschaften nachhaltig landwirtschaftliche Felder und nutzen die Pflanzen und Früchte, die der Regenwald bietet.

Verwurzelung in Traditionen

Die Bewahrung von alten Brauchtümern und Traditionen, Musik, Tanz, Handwerk, Dschungel-Sport und Wettbewerbe hat ganz besonderen Stellenwert. Die Kommune „Tawasap“ betreibt keine Schule oder Hochschule im westlichen Sinne.

Die Shuar zelebrieren traditionelle Zeremonien mit natürlicher Medizin um Gesundheit und Wohlergehen zu erhalten und Krankheiten zu heilen.

Die Shuar heute

Sie verstehen sich sowohl als Befürworter und Freund der technischen Entwicklung als auch anderer Ethnien. Vielmehr verstehen sie sich als Teil der Erde. Sie leben und lieben den Amazonas-Regenwald. Respekt für ihre Kultur und Natur wünschen sie sich von uns allen.

Gemeinsamer Austausch

Die Shuar sind äußerst aufgeschlossen, über alle Maße gastfreundlich und in intensivem Austausch mit der Außenwelt. Ihre Türen sind stets für jeden fremden Gast geöffnet.

Auch im Regenwald hat die moderne Welt, wie wir sie kennen, längst Einzug gehalten. So gibt es zum Beispiel in der Comunidad Tawasap ein Mobilfunknetz. Diese Tatsache ist besonders hilfreich, weil so eine Facebook-Seite vom Mobiltelefon betrieben werden kann. Die wachsende Fangemeinde der Comunidad Tawasap bleibt so stets informiert. Außerdem hat auch Tawasap selbst die Möglichkeit an Informationen zu gelangen und mit Freunden in aller Welt in Kontakt zu bleiben.

Die Shuar selbst sehen sich als ein Teil der Gesellschaft, die Verantwortung für ihren Lebensraum übernehmen und alles tun um ihn zu schützen bzw. alles verhindern, was ihm schadet.